Fachwissen zu allen Erneuerbaren Energien

Dr.-Ing.  Jan Liebetrau

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH


2971 Besucher auf diesem Profil
Sprachkompetenz:  
Schwerpunkte: Abfallwirtschaft


Fachbeiträge: Stand und Zukunftsaussichten der Vergärung biogener Abfälle (9/2015)

Biogas als Multitalent - Flexibilisierung und Wärmenutzungskonzepte (9/2015)

Emission situation of bio-waste digestation (5/2015)

Energetische Biomassenutzung im Energie- und Bioökonomiesystem der Zukunft (4/2015)

Massenbilanzierung von Biogasanlagen - Möglichkeiten und Herausforderungen für die Effizienzbewertung von Biogasanlagen (6/2014)

Vergärung von Schlempe - Prozessoptimierung für hohe Durchsätze bei stabilem Betrieb (9/2013)

Rüben als Zukunftssubstrat für Biogasanlagen - Ergebnisse aus der großtechnischen Nutzung in einer Biogasanlage zur Optimierung der Rohbiogasproduktion zur Gaseinspeisung in das Erdgasnetz (11/2011)

Effizienzsteigerung von Biogasanlagen im BMU Förderprogramm 'Energetische Biomassenutzung' (11/2011)

Emissionen aus Biogasanlagen - praktische Reduktion durch Katalysatortechnik in BHKW (11/2011)

Anaerobe Behandlung von Hühnerkot - prozessbiologische und stoffliche Randbedingungen (9/2011)

Emissionen von Biogasanlagen - Untersuchungen an Praxisanlagen und Minderungsmaßnahmen (9/2011)

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser (8/2009)

Alles geregelt (7/2004)

Hydrolysis rate of solid waste as a parameter for process control of digesters (5/2003)

Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Erfahrungen bei der Beratung von Vergärungs- und Kompostierungsanlagen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2024)
Die Verwendung von Biogut- und Grüngutkompost ist eine Möglichkeit, Nährstoffdefizite im Ökolandbau zu vermeiden sowie die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten und sogar zu steigern.

Grundstrukturen und Gütekriterien eines Klimawandelfolgenrechts
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Der Klimawandel geschieht. Und ganz unabhängig davon, wie stark wir ihn bremsen werden, spüren wir schon heute seine unabwendbaren Folgen und werden in Zukunft noch stärker mit ihnen zu kämpfen haben.

CDR-Technologien auf dem Weg in die Klimaneutralität
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Der Klimawandel nimmt besorgniserregende Ausmaße an. Zugleich wird klimaneutralität versprochen. Im Paris-Abkommen nur vage in Aussicht gestellt, soll ausweislich Art. 2 des europäischen Klimagesetzes für die Union im Jahr 2050 und nach § 3 Abs. 2 KSG für Deutschland bereits 2045 bilanziell Klimaneutralität erreicht sein.