Fachwissen zu allen Erneuerbaren Energien

Dr.-Ing.  Joachim Dach

Fa. Björnsen Beratende Ingenieure GmbH


1221 Besucher auf diesem Profil
Sprachkompetenz:      
Schwerpunkte:

Fachbeiträge: AUFBEREITUNG VON BIOMASSE AUS BIOABFALL: EIN KOSTEN- UND RESSOURCENEFFIZIENTER WEG? (12/2007)

Neue nationale Vorgaben für MBA: Erfahrungen der ersten zwei Jahre aus Sicht eines Anlagenbetreibers (5/2007)

Two Years of Experience with New German Regulations for MBT Plants: View of an MBT Operator (5/2007)

Ökoeffizienz der regenerativ thermischen Oxidation (RTO) im Hinblick auf die Vermeidung klimawirksamer Emissionen (5/2007)

Ecobalance of Regenerative Thermal Oxidation regarding the avoidance of Greenhouse Gas Emissions (5/2007)

Biological drying of biowaste to generate biomass (9/2006)

Mechanisch-biologische Restabfallbehandlung in Rheinland-Pfalz – komplex oder kompliziert? (9/2006)

TOC im Eluat als relevanter Parameter gemäß AbfAblV: Erfahrungen aus der MBA-Praxis, Einflussgrößen und Möglichkeiten der Optimierung. (5/2006)

Erfahrungen bei Erweiterung und Umbau der beiden MBA Linkenbach und Singhofen (11/2005)

Offene Nachrotte bei MBA-Verfahren-Messung diffuser Abluftemissionen (6/2005)

Offene Nachrotte nach der mechanisch-biologischen Intensivbehandlung (7/2004)

Aufbereitung und Verwertung von Biomasse aus Bioabfällen zur energetischen Verwertung (7/2004)

Aufbereitung von Bioabfällen für die Verwertung in Biomassekraftwerken (4/2004)

Ziel in Reichweite (2/1999)

Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Erfahrungen bei der Beratung von Vergärungs- und Kompostierungsanlagen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2024)
Die Verwendung von Biogut- und Grüngutkompost ist eine Möglichkeit, Nährstoffdefizite im Ökolandbau zu vermeiden sowie die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten und sogar zu steigern.

Grundstrukturen und Gütekriterien eines Klimawandelfolgenrechts
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Der Klimawandel geschieht. Und ganz unabhängig davon, wie stark wir ihn bremsen werden, spüren wir schon heute seine unabwendbaren Folgen und werden in Zukunft noch stärker mit ihnen zu kämpfen haben.

CDR-Technologien auf dem Weg in die Klimaneutralität
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Der Klimawandel nimmt besorgniserregende Ausmaße an. Zugleich wird klimaneutralität versprochen. Im Paris-Abkommen nur vage in Aussicht gestellt, soll ausweislich Art. 2 des europäischen Klimagesetzes für die Union im Jahr 2050 und nach § 3 Abs. 2 KSG für Deutschland bereits 2045 bilanziell Klimaneutralität erreicht sein.