Verbundvorhaben 'Biogas2030' - Optionen für Biogas-Bestandsanlagen bis zum Jahr 2030

Bis zum Jahr 2030 wird eine Vielzahl von Biogasanlagen aus der Förderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) fallen, gleichzeitig wird der Anteil fluktuierender erneuerbarer Energien im Energiesystem stark zunehmen.

Für die Betreiber von Biogasanlagen ergibt sich hieraus eine Vielzahl neuer Anforderungen. Ein vom Umweltbundesamt in Auftrag gegebenes Forschungsvorhaben soll vor diesem Hintergrund untersuchen, welche Optionen für einen ökonomisch und ökologisch sinnvollen Weiterbetrieb der bestehenden Biogasanlagen bis 2030 existieren und welche Perspektiven sich für die Sektoren Verkehr, Wärme und Strom entsprechend der Ausbauziele mit erneuerbaren Energien und der nationalen Klimaschutzziele ergeben.



Weitere Autoren:
Velina Denysenko (Deutsches Biomasseforschungszentrum)
Wiebke Beyrich (Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik)



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 02 - 2018 (Februar 2018)
Seiten: 4
Preis: € 4,00
Autor: Dipl.-Umweltwiss. Jaqueline Daniel-Gromke
Michael Beil
Marcus Trommler
Dipl.-Geogr. Nadja Rensberg
Dipl.-Ing. Katja Oehmichen
 
 Diesen Fachartikel kaufen...
(nach Kauf erscheint Ihr Warenkorb oben links)
 Artikel weiterempfehlen
 Artikel nach Login kommentieren


Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Erfahrungen bei der Beratung von Vergärungs- und Kompostierungsanlagen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2024)
Die Verwendung von Biogut- und Grüngutkompost ist eine Möglichkeit, Nährstoffdefizite im Ökolandbau zu vermeiden sowie die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten und sogar zu steigern.

Grundstrukturen und Gütekriterien eines Klimawandelfolgenrechts
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Der Klimawandel geschieht. Und ganz unabhängig davon, wie stark wir ihn bremsen werden, spüren wir schon heute seine unabwendbaren Folgen und werden in Zukunft noch stärker mit ihnen zu kämpfen haben.

CDR-Technologien auf dem Weg in die Klimaneutralität
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (2/2024)
Der Klimawandel nimmt besorgniserregende Ausmaße an. Zugleich wird klimaneutralität versprochen. Im Paris-Abkommen nur vage in Aussicht gestellt, soll ausweislich Art. 2 des europäischen Klimagesetzes für die Union im Jahr 2050 und nach § 3 Abs. 2 KSG für Deutschland bereits 2045 bilanziell Klimaneutralität erreicht sein.