MODERN LANDFILL TECHNOLOGY – LANDFILL BEHAVIOR OF MECHANICALBIOLOGICAL PRE-TREATED WASTE

The goal of mechanical-biological waste (MBW) treatment is the recycling of separated fractions on the one side and the biological stabilisation of the waste on the other side. With the implementation of the German Waste Storage Ordinance (Ordinance about Environmentally Compatible Storage of Waste from Human Settlements; AbfAblV) this aim was reached. By the realisation of the German Waste Storage Ordinance follows that in Germany from June 2005 on only pre-treated wastes are allowed to be dumped in landfills. In some parts pre-treatment will fundamentally change the physical, biological and chemical properties of the material to be landfilled compared with the wastes which have been landfilled before. The behaviour of wastes during and after emplacement in the landfill is different from the behaviour which has been observed during the last 30 years by landfilling municipal solid wastes.

The mechanical-biological pre-treatment of wastes has far-reaching effects on the construction and operation of landfills. The emplacement and storage behaviour of the mechanical-biological pre-treated waste (MBW) in the landfill will fundamentally different itself in many areas from the experiences which have been gained in the past with the operation of landfills for municipal solid waste (MSW). The change of the structure of the landfilled waste is decisive for a modified settlement and stability behaviour. The aftercare phase of the landfill is distinctly reduced because of the lower emissions compared to untreated wastes. MBW plants and landfill operation must be considered in conjunction as the MBW has a significant influence on the waste to be landfilled which lead to differing consequences for the landfill operation.



Copyright: © IWWG International Waste Working Group
Quelle: Specialized Session E (Oktober 2007)
Seiten: 8
Preis: € 8,00
Autor: Prof. Dr. Jean-Frank Wagner
Prof. Dr.-Ing Gerhard Rettenberger
Dipl.-Ing. (FH) Patrick Reinert
 
 Diesen Fachartikel kaufen...
(nach Kauf erscheint Ihr Warenkorb oben links)
 Artikel weiterempfehlen
 Artikel nach Login kommentieren


Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Erwartete Auswirkungen der Novellierung der TA-Luft
© Universität Stuttgart - ISWA (7/2019)
Anforderungen an Anlagen => neue TA-Luft • Neuer Referentenentwurf der TA-Luft wurde am 27.07.2018 durch das BMU veröffentlicht. • Umfangreiche Diskussionen zur TA-Luft (Inkrafttreten schwer abschätzbar 2019/2020) • Teile der TRAS 120 (2-Schaligkeit Gasspeicher) im Entwurf enthalten => Gefahr, dass Anforderungen auseinanderdriften und unterschiedlich in TRAS 120 und TA-Luft stehen. … Autor: M. Sc. Ulrich Drochner (Awiplan-PPD GmbH)

Bauwerkshydraulik und Standortoptimierung für Kleinwasserkraftwerke in China
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2019)
Die Optimierung von Kleinwasserkraftstandorten bildet eine herausfordernde Aufgabe. Moderne Methoden, wie numerische Modellierungen zur Strömungsanalyse und weitergehende Werkzeuge zur Standortanalyse und -optimierung, werden genutzt, um ausgewählte energetische, gewässerökologische und wirtschaftliche Aspekte zu verbessern. Am Beispiel von Anlagen aus China werden Einsatzmöglichkeiten dieser Methoden hinsichtlich der örtlichen Verhältnisse gezeigt. Die verwendeten Verfahren sind in praxisorientierten Leitfäden ausführlich beschrieben.

Nachhaltigkeitsbewertung für Kleinwasserkraftwerke in China
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (6/2019)
In China besteht ein hohes hydroenergetisches Potenzial an dezentralen emissionsarmen Lösungen in Form von Kleinwasserkraftwerken. Deren Nutzung kann helfen, soziale Ungleichgewichte abzubauen, gleichzeitig resultieren daraus international kontrovers diskutierte deutliche Eingriffe in Natur und Landschaft und damit in die Gesellschaft. Zur Erfassung und Bewertung der systemischen Auswirkungen der Nutzung von Wasserkraft wurde ein multikriterieller Ansatz erarbeitet, mit dessen Hilfe Planungsprozesse unterstützt und innovative Finanzmittel mobilisiert werden können.