Stand der Innovationsoffensive 'Gastechnologie' des DVGW

Die Mitglieder des DVGW haben auf der letzten Mitgliederversammlung mit großer Unterstützung der Durchführung einer Innovationsoffensive zugestimmt. Die Veränderungsprozesse im Gasfach, die sich aus der Regulierung sowie den umwelt- und klimapolitischen Zielsetzungen ergeben, bedingen eine stärkere Fokussierung auf Technologie, Forschung und Innovation.

Die Prognos AG hat im vergangenen Jahr im Auftrag des DVGW mit ihrer Studie 'Innovative Technologien zur energetischen Nutzung von Gas' die Perspektiven für den Energieträger Gas unter den neuen klimapolitischen Maßgaben aufgezeigt. Kernergebnis der Studie war die verstärkte Forderung nach Gas-Plus-Technologien. Dabei stehen die Erhöhung der Energieeffizienz und die Einbeziehung regenerativer Energieträger im Vordergrund. Aus diesen zentralen Maßgaben ist die Innovationsoffensive im DVGW entwickelt worden, mit einem Schwerpunkt in der Anwendungstechnik und im Netzmanagement. Weitere Anforderungen ergeben sich aus der Diversifizierung der Gasbeschaffung.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 06 - 2010 (Mai 2010)
Seiten: 5
Preis: € 4,00
Autor: Dipl.-Ing. Frank Burmeister
Dr.-Ing Dipl.-Wirt.-Ing. Frank Graf
Prof. Dr.-Ing. Hartmut Krause
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Gröschl
 
 Diesen Fachartikel kaufen...
(nach Kauf erscheint Ihr Warenkorb oben links)
 Artikel weiterempfehlen
 Artikel nach Login kommentieren


Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Stand der Bioabfallvergärung in Deutschland - Hemmnisanalyse für den weiteren Ausbau
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Der Beitrag ist Teil der Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt 'Bio-DYN - Hemmnisanalyse für den dynamisierten Ausbau der Vergärung kommunalen Bioguts in Deutschland' (Systematische Identifikation und Analyse von Hemmnissen, Erfahrungen und Erfolgsfaktoren mit der Vergärung von kommunalem Biogut in Verbindung mit einer akzeptanzfördernden Kommunikationsstrategie zur Dynamisierung des Ausbauprozesses),welches im Rahmen der Förderung von Vorhaben zur Optimierung der energetischen Biomassenutzung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom Witzenhausen-Institut durchgeführt wurde und Ende 2018 abgeschlossen wird.

Aufwertung von Biogas durch Power-to-Gas mit mikrobiologischer Methanisierung - Erste Erfahrungen mit der Pilotanlage in Altenstadt, Bayern
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2018)
Die Bioabfallvergärungsanlage der Öko-Power GmbH verwertet in acht Fermentern täglich 130 m³ Abfall. Dieser setzt sich aus Küchen- und Kantinenabfällen sowie Produktionsabfällen aus Molkereien und weiteren Marktabfällen zusammen.

Die Reduktion von Lebensmittelabfällen und ihr Beitrag zum Klimaschutz
© Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuniversität Leoben (11/2018)
Dieser Beitrag zeigt das Potenzial zur Reduktion der Treibhausgas- (THG)-Emissionen auf EU-Ebene durch Lebensmittelabfallvermeidung- und reduktion.